Aktuelle Grösse: 100%

Printer-friendly version

Entdecken Sie die Sèvre Niortaise

Entdecken Sie die Mündung der Sèvre Niortaise, vom Marais Poitevin bis zum Meer.

Die Sèvre Niortaise entspringt in Marans, einem alten Handelshafen mit einladenden Wegen, und durchquert das Marais Poitevin, das wegen seinem Labyrinth aus grünen Kanälen auch "grünes Venedig" genannt wird.

La Sèvre Niortaise, ein küstennaher Fluss mit seinen Windungen.

Die Sèvre Niortaise beginnt im Departement Deux-Sèvres und fließt gegenüber der Île de Ré in den Atlantischen Ozean. Der Fluss durchfließt die Buch von Aiguillon und bietet unterschiedliche Landschaften, die im Laufe eines Tages ständig ihre Farbe ändern.

Die 155 Kilometer lange Sèvre Niortaise durchquert das gesamte Marais Poitevin. Über die letzten Jahrhundert fanden viele räumliche Veränderungen statt, um den Lauf des Flusses zu einem Handelsweg zu machen.

Der Wasserkanal, der von Marans zum Meer führt, ist eine Ableitung, die am Ende des 19. Jahrhunderts geschaffen wurde, um den Hafen von Marans zu erreichen und ihn mit dem Kanal zu verbinden, der von Marans bis La Rochelle führt.

Besuchen Sie die Sèvre Niortaise, ein Paradies für Vögel.

Die Mündung der Sèvre Niortaise ist heute ein Ort des Friedens und der Ruhe, perfekt für Vögel, aber auch für die Touristen. Als Vorzugsort der Fischer ist die Sèvre Niortaise bekannt für ihre Fauna. Nur ein paar Bootsfahrer paddeln hier gemütlich vor sich her.

Auf ihrem Ausflug können Sie die entspannenden grünen, blauen und gelben Landschaften bewundern und sich beim Besuchen der charmanten kleinen Dörfer erholen.

Die Sèvre Niortaise gab dem Departement Deux-Sèvres seinen Namen. Dort befindet sich auch die Sèvre Nantaise.

  • Français
  • English
  • Nederlands
  • Deutsch
  • Español