Aktuelle Grösse: 100%

Printer-friendly version

Saintonge, ehemalige Provinz deren Hauptstadt Saintes ist

Saintonge, ein idealer Ort, um in Charente-Maritime durchzuatmen.

Im Süden des Departments liegt die ehemalige Provinz Saintonge mit ihren hügeligen Landschaften. Ihre Hauptstadt ist Saintes.

Saintonge, zwischen dem Atlantik und Cognac, in der Nähe der Sehenswürdigkeiten.

Schon seit Beginn ihrer lange Geschichte hatte die Provinz Saintonge die Stadt Saintes als Hauptstadt. Es ist bis heute die bedeutendste Stadt einer natürlichen und sehr facettenreichen Region, denn sie ist aus vielen kleinen Regionen zusammengesetzt.

Saintonge, die von zahlreichen Flüssen durchzogen ist, bietet einen fruchtbaren Boden. Entdecken Sie die vielen Wasserströme und deren Geschichte: natürlich die Charente, aber auch die Boutonne, die Trézence, die Nie, die Né, die Courance, die Antenne, die Seugne, die Gères, der Médoc und so weiter.

Entdecken Sie ein historisch reiches Kulturerbe: die Kirche Saint-Pierre-de-la-Tour in Aulnay-de-Saintonge, die Kirche von Varaize, das Priorat von Saint-Jean-l’Evangéliste in Trizay. In den kleinen Städten finden Sie viele Überbleibsel des Mittelalters und der Römerzeit.

Einer der vier Strecken des Jakobswegs durchquert Saintonge von Nord nach Süd in folgenden Städten: Aulnay-de-Saintonge, Saint-Jean-d’Angély, Saintes, Pons und Mirambeau.

Saintonge, eine sonnige Provinz zwischen Land und Meer.

Mit der Côte d’Azur und einigen Teilen des Pyrenäen erreicht Charente-Maritime einen der höchsten Werte an Sonnenstunden (1600 Stunden im Jahr in La Rochelle).

Mit einen Ausflug nach Saintonge wählen Sie Entspannung und einen Ort der Erholung, der den Alltag vergessen lässt.

Saintonge ist eine Küstenregion mit der größten Insel der Region, die Île d’Oléron, ein „Must“ für Urlauber.

  • Français
  • English
  • Nederlands
  • Deutsch
  • Español